De | En

Apropos:

Selbstbestimmt weltverbunden

Juli 2018

Der Philosoph Hermann Lübbe analysiert in seinem Beitrag zu unserem Buch "Kleinstaat Schweiz – Auslauf- oder Erfolgsmodell?" die Globalisierungstendenzen. Gerade weil sich die Welt immer mehr vernetze, wachse der menschliche Bedarf an Selbstbestimmung und Autonomie. Dies bilde sich in der Entwicklung zu einer pluralistischeren Staatenlandschaft und in zunehmender Föderalisierung ab. Globale Vernetzung und staatliche Selbstbestimmung müssten also zusammen gedacht werden.

mehr

Kolumne:

Grausame Guillotine

Juli 2018

Die Guillotineklausel belastet das Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU. Gerhard Schwarz plädiert in seiner NZZ-Kolumne dafür, diese Klausel abzuschaffen. Sie sei kein angemessenes Sanktionsmittel, sondern verstosse gegen das Verhältnismässigkeitsprinzip. Zudem zeuge der permanent angebrachte Vorwurf, die Schweiz sei eine «Rosinenpickerin», nicht gerade von einem freundschaftlichen Verhältnis auf Augenhöhe.

mehr

Eine liberale Idee

Fortschritt und Freiheit sind eng miteinander verknüpft. Ohne Freiheit des Forschens und Suchens gibt es keine wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovation. Freiheit führt zu Offenheit, Wandel und Fortschritt.

In diesem Bewusstsein will die Progress Foundation zur Weiterentwicklung und Verbreitung freiheitlicher Ideen beitragen. Sie unterstützt die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Entwicklung der Zivilisation mit dem Ziel, die sich förderlich bzw. hemmend auswirkenden Umstände zu ermitteln und die gewonnenen Erkenntnisse der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Die Progress Foundation führt dazu unter anderem Seminare und Kongresse durch und gibt Publikationen heraus. Für beides zieht sie qualifizierte Wissenschafter bei.

Die Progress Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung nach schweizerischem Recht und politisch, wirtschaftlich und ideologisch unabhängig.