De | En

Apropos:

Herausforderungen in der Beziehung Schweiz-EU

Mai 2018

In unserem 2015 erschienen Buch «Europe, Switzerland and the Future of Freedom. Essays in Honour of Tito Tettamanti» analysiert die Tessiner Juristin und Alt-Regierungsrätin Marina Masoni die Beziehungen der Schweiz zur EU. Die EU sei zwar ein wichtiger Garant für den Frieden in Europa, dennoch gebe es aus liberaler Perspektive viele Kritikpunkte. So sehr eine Neuausrichtung der Beziehungen Schweiz-EU wünschbar wäre, stelle der bilaterale Weg aus realistischer und pragmatischer Sicht die beste Lösung dar.

more

Kolumne:

Herrschaft auf Zeit

Mai 2018

Gerhard Schwarz plädiert in seiner NZZ-Kolumne für eine Amtszeitbeschränkung für Politiker. In der Schweiz kennen wir solche Mechanismen kaum, sodass es bspw. einem Bundesrat selbst überlassen ist, wann und unter welchen Umständen er sein Amt niederlegt. Die Demokratie lebt aber von ihrer ständigen Erneuerung und Bewegung. Konstitutiv für die Demokratie ist daher eine «Herrschaft auf Zeit», dass also die Bevölkerung die Regierenden auf friedlichem Weg wieder loswerden kann. Eine Amtszeitbeschränkung würde eine solche friedliche Erneuerung garantieren.

more

A liberal idea

Social progress and liberty are closely inter-linked. Where there is no liberty to inquire and investigate, there can be no economic or social innovation. Liberty allows a society to be open-minded, to embrace change and to progress.

In this spirit, the Progress Foundation promotes the development and spread of classical liberal ideas. The foundation supports scientific research into human progress, identifying beneficial and detrimental influences to civilization and offering these insights to the public. To achieve this, the Progress Foundation organizes seminars and conferences and issues publications. In these and other activities, the foundation cooperates with qualified academics.

The Progress Foundation is a nonprofit foundation under Swiss law and is politically, economically and ideologically independent.